Beim Hausbau schon an das Alter der Eltern denken

Sie planen den Bau eines Hauses, sind jung und gründen gerade eine Familie? Denken Sie ruhig schon ein Stück weiter, denn auch Sie kommen einmal ins so genannte Mittelalter und damit Ihre Eltern in eine Phase, die mit allerhand Einschränkungen einher gehen kann. Ein Heim schwebt Ihnen nicht unbedingt vor, Sie würden Ihre Eltern gerne lange in Ihrer Nähe wissen. Dann sollten Sie gezielt eine Einliegerwohnung anstreben, die Sie sozusagen als Alterswohnsitz für Ihre Eltern einplanen.

Die Finanzierung erfolgt durch Mieter

Nicht jeder mag es, im eigenen Haus Mieter zu haben, aber wenn Sie sowieso schon eine Wohnung für Ihre Eltern gedanklich abtrennen, haben Sie die perfekte Situation. Eine Einliegerwohnung können Sie mit zeitlich befristetem Vertrag oder per Untermietvertrag variabel vermieten. So tragen Sie Ihre Schulden, die beim Hauskauf entstanden sind, schneller ab, haben vielleicht doch jemand ganz Nettes für einen Plausch im Haus. und zugleich wissen Sie, da wartet was auf Ihre Eltern, vor allen Dingen, wenn Sie aktuell in getrennten Städten leben. Wie Sie die Wohnung gestalten, ist vom aktuellen Stand abhängig. Für junge Mieter kann es cool und weiß sein, nur wenige Möbel sind nötig, es sei denn, die Mieter bringen ihre eigenen Möbel mit.

Im ersten Stock – ein Treppenlift könnte eine gute Idee sein

Naht der Punkt, am dem Vater oder Mutter zunehmend schwächer und kranker wird, stehen natürlich einige Umbauten an. Aus der Badewanne wird vielleicht eine Dusche, die nur einen kleinen Rand hat. Einsteigen ganz einfach gemacht. Und den Weg ins erste Geschoss könnten Sie den alten Herrschaften mit Hilfe eines Treppenlifts versüßen. So können sie an Ihrem Leben teilhaben, in den Garten gelangen, wenn die Sonne scheint, haben aber auch ihren Rückzugsort. Wer weiß, vielleicht können Sie so unter ganz anderen Bedingungen Ihr Leben als Familie noch einmal neu gestalten und Sie haben auch ein gutes Gefühl – kein Heim für meinen Vater!

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*