Pflegedienst in Portugal

Den Lebensabend in sicherer Begleitung im Ausland zu verbringen ist der Traum von vielen Senioren in Deutschland. Doch gerade wenn zeitweise oder längerfristig ein Pflegedienst benötigt wird, ist es für ältere Menschen schwierig, sich an ein neues Umfeld zu gewöhnen. Allerdings ist Altenpflege in Portugal oft wesentlich intensiver und dazu noch günstiger als Pflege hierzulande.

Pflege im europäischen Ausland – eine gute Alternative?

Benötigt ein älteres Familienmitglied dauerhafte Betreuung, steht die Familie oft vor einem Dilemma. Einerseits ist Altenpflege hierzulande in einem akzeptablen Seniorenheim kaum zu finden und zu finanzieren. Andererseits können Angehörige meistens eine umfassende Seniorenbegleitung/-pflege in Eigenregie aus unterschiedlichen Gründen nicht mit ihrem Leben in Einklang bringen.

Als gute Alternative kann sich deshalb ein Pflegedienst und/oder eine Seniorenbegleitung in Portugal erweisen. Durch die geringeren Lebenshaltungskosten und die günstigere medizinische Betreuung/Versorgung ist bereits eine Urlaubsbetreuung für Senioren oft deutlich preiswerter. Zudem ist der Aufenthalt in bestimmten Ländern für etliche Personen ein Traum, der nun endlich wahr werden kann. Portugal ist nicht so weit entfernt wie Thailand, sodass Angehörige oft den Weg zu ihren Senioren finden.

Welche Möglichkeiten bieten sich?

Wer in Portugal einen Pflegedienst sucht und nutzen möchte, kann dies auch auf eine bestimmte Zeit tun. Diese interessante Alternative lautet: Pflegehotels. Hier finden Senioren sichere Begleitung und Urlaubsbetreuung – eine Altenpflege ist bei Bedarf möglich. Viele Reiseanbieter haben ihr Angebot entsprechend erweitert und bieten unter anderem temporäre Seniorenbegleitung in der Umgebung von Urlaubsgebieten an. Dadurch können pflegebedürftige Senioren unter südlicher Sonne professionelle Altenpflege in Anspruch nehmen.

Dauerhafte Seniorenbegleitung/Pflege im Ausland

Senioren können sich jedoch auch für längere Zeit oder ganz in südlichen Gefilden aufhalten und müssen dafür deutlich weniger Kosten aufbringen, als in deutschen Seniorenheimen. Ein ambulanter Pflegedienst oder stationäre Pflege können sich hierzulande also kaum noch Senioren leisten. Die Pflege im Ausland ist dagegen oftmals dreißig bis fünfzig Prozent günstiger. Dazu kommt noch, dass die Einrichtungen oft kleiner sind, sodass die Pflegekräfte wesentlich mehr Zeit für die einzelnen Menschen haben.

Inzwischen haben sich viele Senioren-Einrichtungen auf Erkrankungen wie zum Beispiel Demenz spezialisiert. Hier findet häufig eine Betreuung/Begleitung eins zu eins statt. Dadurch verfügen Senioren über eine feste Bezugsperson, die als professionelle Begleitung für ein sicheres Gefühl sorgt. Die Übernahme der Kosten sollte jedoch zwingend im Vorfeld mit der Pflegekasse abgeklärt werden.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 3]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*