Wie finde ich die richtige Krankenkasse?

Als gesetzlich Krankenversicherter ist es mitunter nicht leicht, bei über 110 verschiedenen Krankenkassen in Deutschland diejenige auszuwählen, welche Ihren Bedürfnissen am nächsten kommt. An folgenden Kriterien können Sie sich orientieren.

Hat für Sie die Beitragshöhe einen ausschlaggebenden Stellenwert, sollten Sie sich für eine Krankenkasse entscheiden, die einen möglichst geringen Zusatzbeitrag berechnet. Dieser hat momentan eine Spannbreite von 0,0 bis 1,7 Prozent von dem Bruttoverdienst. Somit sind hier pro Jahr Differenzen von mehreren hundert Euro möglich. Vergleichsrechner im Internet helfen Ihnen bei der Auswahl. Beachten Sie, dass je nach regionaler Zugehörigkeit nicht jede Krankenkasse wählbar ist.

Ist für Sie ein möglichst individuelles Leistungspaket maßgeblich, sollten Sie die Mehrleistungen einer Krankenkasse (mitunter Satzungsleistung genannt) einer genaueren Prüfung unterziehen. So sind zwar ein Großteil der Leistungen gesetzlich vorgeschrieben, darüber hinaus gibt es bei den Kassen jedoch immer noch einen gewissen Spielraum. So sind Kostenbeteiligungen beispielsweise für Brillen, homöopathische Behandlungen oder Zahnreinigungen beim Zahnarzt möglich. Weiterhin unterscheiden sich die Bonusprogramme zum Teil deutlich und bieten je nach Gestaltung Geldprämien bis in den dreistelligen Eurobereich. Auch hier können Onlineportale wertvolle Entscheidungshilfen bieten.

Die Kündigung bei einer Krankenkasse ist zum Ablauf des übernächsten Monats möglich. Sie sind dann für 18 Monate an Ihre Wahl gebunden. Diese Bindungsfrist verkürzt sich, wenn die Krankenkasse ihren Zusatzbeitrag zwischenzeitlich erhöht.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*