Pflegedienst auf Gran Canaria

Immer mehr Menschen sind im Alter auf Pflege angewiesen. Und immer mehr ältere Personen möchten, auch wenn sie auf Pflege angewiesen sind, pflegerisch betreut werden, Urlaub machen. Daher stellen sich immer mehr pflegebedürftige Menschen die Frage, wie es mit der Pflege im Ausland steht. Für viele Seniorinnen und Senioren ist Gran Canaria ein beliebtes Urlaubsziel, da hier die Tagestemperaturen ganzjährig kaum unter 20° Celsius fallen. Und einen Pflegedienst auf der kanarischen Insel zu finden stellt kein Problem dar. Auch Auswanderer kommen in den Genuss der dort ansässigen Pflegedienste.

Im Urlaub muss nicht auf Pflege verzichtet werden

Wenn Sie als Seniorin oder Senior Ihren Urlaub auf den Kanaren verbringen, ist es überhaupt kein Problem einen dort ansässigen Pflegedienst als Urlaubsbetreuung zu finden. Die Pflegedienste bieten auch für Urlauber eine entsprechende Begleitung / Seniorenbegleitung an. Die dort tätigen Pflegepersonen sind Fachkräfte aus der Krankenpflege sowie der Altenpflege, sodass jeder eine professionelle und qualitativ hochwertige Pflege zu erwarten hat. Die Pflegeleistungen, speziell für Urlaubsgäste beinhalten die üblichen Leistungen, wie sie in Deutschland bekannt sind. Behandlungspflege, Körperpflege, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme sowie ein Betreuungs- und Begleitservice sind für Pflegedienste auf Gran Canaria so selbstverständlich, wie es die deutschen Urlauber von zu Hause aus gewohnt sind.

Pflege für Auswanderer auf Gran Canaria

Neben einer Seniorenbegleitung im Urlaub bieten die ansässigen Pflegedienste natürlich auch die ambulante Pflege für Auswanderer an. Viele Pflegedienste werden von deutscher Hand geleitet und decken alle pflegerischen Leistungen, so wie sie in Deutschland bekannt sind, ab. Hierzu gehören unter anderem die Vitalzeichenkontrollen (wie Blutdruck, Blutzuckermessung, Puls und Temperatur messen), das Besorgen und Verabreichen der Medikamente, Wundverbände, Infusionstherapien, Kompressionsstrümpfe anziehen sowie das Verabreichen von Injektionen nach ärztlicher Anordnung. Damit ist eine Versorgung für Auswanderer optimal geregelt und die ausgewanderten Senioren/Seniorinnen müssen sich diesbezüglich keine Sorgen machen.

Fazit

Damit sind Rentnerinnen und Rentner, die ausgewandert sind, sowie Seniorinnen und Senioren die im Urlaub pflegerische Hilfe benötigen, auch auf den Kanarischen Inseln bestens versorgt. Die pflegerischen Leistungen, die auf den Kanaren erbracht werden, werden auch von den deutschen Krankenkassen übernommen. Ratsam ist hier, sich mit der jeweiligen Krankenkasse vorab in Verbindung zu setzen, damit die Kosten der Pflegedienste auf Gran Canaria abgesichert sind.

Pflegejobs im europäischen Ausland: Besuche unser Jobportal
Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 8 Durchschnitt: 2.8]

13 Antworten

  1. Antje sagt:

    Hallöchen, lebe auf Gran Canaria und habe einen examinierte Abschluss als Altenpflegerin. Versuche auf diesem Weg eine Anstellung zu finden. Würde mich über die ein oder andere Info freuen. Ich finde Ihre Webseite sehr ansprechend für mich.Lg Antje

  2. Lars sagt:

    Hallo bin im Lars 43 Jahre und suche eine Anstellung in Bereich Altenpflege oder Heilerziehungshelfer.

    Würde mich über Angebote sehr freuen.

    Verbleibe mit herzlichen Grüßen

    Lars

    • Peter sagt:

      Hallo Lars, bin heute auf deine Anzeige gekommen. Bist du auf Gran Canaria?
      Über eine kurze Nachricht würde ich mich sehr freuen.
      Herzliche Grüße,
      Peter

      Bin seit 2004 auf der Insel und wäre mittlerweile dankbar über etwaige Hilfestellung im alltäglichen Leben.

  3. Sandra Lenke sagt:

    Hallo, ich habe Interesse an einer Anstellung auf Gran Canaria, ich spreche deutsch und englisch, jedoch noch kein Spanisch. Bin examinierte Krankenschwester und arbeite bundesweit in verschiedenen Disziplinen. Würde mich über ein Feedback bzw. Rückmeldung freuen!

  4. Maximilian Mielich sagt:

    hey ich bin Max und bin esaminierter Gesundheits- und Krankenpfleger. ich werde im März nach GC auswandern und würde mich freuen wenn ich auf diesem Wege etwas finden würde. Ich spreche Deutsch und Englisch und bin dabei Spanisch zu lernen.😊

  5. Angelika Ripken sagt:

    Mein Name ist Angelika (57) . Ich bin examinierten Krankenschwester mit weitgefächerter Berufserfahrung ( stationäre Allgemein- und Unfallchirurgie, chirurgiche NFA, Leitung einer Einrichtung für betreutes Wohnen sowie häusliche Alten- und Krankenpflege zT mit Palliativmedizin. Außerdem 9 Monate in Dublin in HNO und Inneren Med.).
    Ich spreche fließend Englisch, Spanischkurse sind in Planung.
    Ich möchte im Süden von GC arbeiten und möchte mich vorerst über mögliche Einsatzbereiche informieren. Neben der häuslichen Pflege interessiere ich mich auch für den Arbeitsbereich in einem Ärztehaus ( Deutsch, Britisch oder auch Skandinavisch).
    Über Rückmeldungen freue ich mich sehr!
    LG Angelika

  6. Weidig sagt:

    Können Sie mir eine Adresse und TelefonNr. nennen für eine ambulante Pflege?

  7. Ina sagt:

    Hallo,
    mein Name ist Ina und ich bin gelernte Heilerziehungspflegerin. Da ich vorhabe nach GC auszuwandern, bin ich auf der Suche nach einer Anstellung als Betreuungskraft und/oder Pflegefachkraft.
    Ich arbeite seit 2017 für die ambulante Behindertenhilfe der Diakonie und seit über 15 Jahren mit und für Menschen – egal ob Kind, Erwachsener oder Senior.

    Ich spreche fließend Deutsch, sehr gutes Englisch und habe vor Spanisch zu lernen.

    Ich bin neben einer Anstellung auch an einer freiberuflichen Tätigkeit interessiert und freue mich über Tipps und Angebote.

    Danke, Eure Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner