Pflegedienst auf Fuerteventura

Auch Senioren und Seniorinnen träumen von einem Urlaub im Süden Europas. Selbst pflegebedürftige Menschen müssen auf solch einen Urlaub nicht verzichten. Auf der kanarischen Insel Fuerteventura bieten Pflegedienste Leistungen an, die sich dem deutschen Qualitätsstandard angepasst haben. Die dort ansässigen Pflegedienste bieten ihre Dienste für Urlauber, Einheimische und Auswanderer an.

Die Pflege im Urlaub auf den Kanaren

Senioren, aber auch behinderte Menschen, die ihren Urlaub auf Fuerteventura verbringen, müssen auf nichts verzichten. Ein auf der kanarischen Insel ansässiger Pflegedienst übernimmt die Urlaubsbetreuung, die Seniorenbegleitung sowie die Begleitung zum Einkaufen und weiterer Aktivitäten. Die gut ausgebildeten Pflegekräfte aus der Kranken- und Altenpflege sorgen dafür, dass Senioren/Seniorinnen und Behinderte ihren Aufenthalt auf Fuerteventura genießen können. Selbst pflegebedürftige Menschen werden auf der kanarischen Insel betreut. Die Vorteile einer pflegerischen Betreuung im Urlaub liegen klar auf der Hand. Die qualifizierten Pflegedienste sorgen für eine optimale Versorgung. Ob es um das Ankleiden, Baden oder duschen geht, ob es sich um die Medikamentengabe handelt oder um eine Begleitung zu Spaziergängen, eine Fachkraft aus der Kranken- und Altenpflege wird Sie bestens betreuen und versorgen. Alle notwendigen Maßnahmen sind während Ihres Aufenthaltes auf den Kanaren gesichert.

Ausgewanderte Rentnerinnen und Rentner sind versorgt

Viele deutsche Rentner und Rentnerinnen verbringen ihren Lebensabend auf den Kanaren. Da bleibt es nicht aus, dass der eine oder andere irgendwann auf fremde Hilfe angewiesen ist. Wer dann einen qualifizierten Pflegedienst zur Hand hat, kann sich glücklich schätzen. Auch hier gilt: Wer eine Begleitung benötigt, kann sich an einen der vielen Pflegedienste auf der Insel wenden. Einige Pflegedienste arbeiten unter deutscher Leitung und decken alle pflegerischen Maßnahmen der Grund- und Behandlungspflege, so wie es in Deutschland bekannt ist, ab. Dazu gehört unter anderem:

  • die Grundpflege
  • die Behandlungspflege
  • die Vitalzeichenkontrollen (Blutdruck, Puls und Temperatur)
  • die Blutzuckermessung
  • das Besorgen und Verabreichen von Medikamenten
  • das Anziehen der Kompressionsstrümpfe sowie
  • das Verabreichen von Injektionen (nach ärztlicher Anordnung).

Fazit

Alter und Behinderung sind heutzutage kein Grund mehr, um auf einen Urlaub zu verzichten. Rentner und Rentnerinnen können aber auch ihren gesamten Lebensabend auf den Kanaren verbringen. Sie werden in jedem Fall Unterstützung erhalten. Wer genauere Informationen benötigt, sollte einfach nachfragen. Denn auch Sie haben ein Recht auf einen erholsamen und unbeschwerten Urlaub. Und Auswanderer, die ständig auf Fuerteventura leben, können sich individuell beraten lassen. Nutzen Sie daher die Kontaktaufnahme.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]